Sicherheit am Arbeitsplatz

Was bedeutet Sicherheit am Arbeitsplatz?

LOex Sensorarmaturen wurden ursprünglich für die Cateringindustrie entwickelt. Küchen sind ein besonders gefährlicher Arbeitsplatz – das weiß jede Hausfrau. Die richtigen Geräte müssen eingesetzt werden. Die üblichen und bekannten Sensorarmaturen für die Toilette, für den Waschraum besitzen eine Nachlaufzeit. Im Küchenbereich ist dies eine gefährliche Angelegenheit und abzulehnen. Wasser in heißes Fett – jeder kennt die Folgen. Man kann aber nicht hinter jedem Mitarbeiter stehen und aufpassen. Deshalb besitzen LOex Sensorarmaturen keine Nachlaufzeit. Sie sind bedarfsgesteuert. Hand weg, Topf weg, Wasser weg.

Reinigung in der Nahrungsmittelzubereitung

In einer Gewerbeküche ist die Luft feucht, heiß und fettig. In den Reinräumen einer Fleischfabrik wiederum kalt und feucht. In beiden wird mit dem Hochdruckdampfstrahler gereinigt. Die Dichtungen der bekannten Toilett-Sensorarmaturen in Kompaktbauweise halten eine solche Behandlung jedoch in der Regel nicht lang aus. Es beginnen sich Kriechströme zu bilden. Die Armaturen fallen aus.

Bei LOex-Sensorarmaturen Green Line befindet sich die Elektronik im »Hochsicherheitstrakt« einer IP66-PVC-Box – mit inliegendem Trafo. Die kann man auch ins Wasser tauchen. So auch die Armatur mit Sensor. Nichts kann undicht werden – for good.

Der Einbau der Mischeinrichtung Untertisch der LOex Sensorarmaturen ist ein sicherer Schutz gegen Verbrühen.

Einhebel-Kartuschen-Mischbatterien mit Sensorautomatic werden in der Regel einmal eingestellt und dann berührungslos benutzt. Die Stellung des großen Bedienhebels signalisiert dem neuen Benutzer, ob verstellt werden muß – in Fließmenge oder in Temperatur. Eine augenscheinliche und sehr effektive Form der Sicherheit am Arbeitsplatz. 

Die Menschen sind im Schnitt größer als früher. Jeder Zentimeter weniger, um den sich ein Mitarbeiter nicht bücken muß, um die Hände, die Ellenbogen, den Topf, die Pfanne unter den Auslauf zu bekommen, schont den Rücken, schont die Bandscheiben, erhält die Gesundheit. Deshalb die vielen Auslauf-Variationen in der Tonga-Reihe.

LOex Malta Sensor-Einhebelmischer mit Vitadoc-Hebel
LOex Malta Sensor-Einhebelmischer mit Vitadoc-Hebel
LOex Tonga Sensorarmaturenreihe
LOex Tonga Sensorarmaturenreihe
Laboraufbau mit LOex Tonga
Laboraufbau mit LOex Tonga

In Labors werden Wandausläufe mit extrem langen Ausladungen – etwa bis 45 cm – verwendet. Hier empfiehlt sich unsere Short-Switch Steuerung mit zeitvorgegebenem Selbstschließer. Das bedeutet Kurzreichweite – kurzes Aktivieren – dann läuft die Armatur bis zum Abschalten nach werkseitig eingestellter Zeitvorgabe.

Eine andere sichere Ansteuerung einer solchen Wandarmatur ist der LOex Robusta Taster-Steuersatz (siehe Zubehör). Der Taster besitzt keine Raststellung. Das Wasser läuft nur solange der Taster gedrückt wird.

 

Ansteckungssicherheit

In den Zeiten von Covid-19(Corona Virus)wird man Betriebssicherheit auch darnach definieren, wie Kollegen, Kunden und man selbst gegen Ansteckung geschützt ist und wird.

Man wird an den Eingängen von Betriebsstätten, von Ladenlokalen, von Bürohäusern, Schulen, Kitas, Altenheime, von Praxen und medizinischen Einrichtungen - kurz überall wo Menschen zusammen kommen, Hygienepunkte zur Desinfizierung der Hände einrichten müssen. Das bringt neue Aufgaben für die Verwaltung der Infrastruktur des Objekts: Einrichtung, Beschaffung, Lagerhaltung, Betrieb, Versorgung, Entsorgung dieser Desinfektionsmittelspender bzw. der Desinfektionsmittel.

ES JUMBO-Sensor-Desinfektionsmittelspender mit großem 5 Liter Tank und Niedervoltnetzbetrieb sind hier die richtige Lösung:

Die ES JUMBO- Sensor-Desinfektionsmittelspender; Netzbetrieb
Die ES JUMBO- Sensor-Desinfektionsmittelspender; Netzbetrieb

Gut. Seit 1993 Kompetenz in Sensorarmatursystemen für den Arbeitsplatz.
Pulverbeschichtet, in Edelstahl, klassisch in Chrom.